Wer Hinweise auf diesen Mann geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden: Tel. 02331/986-2066. (Foto: Polizei)

Hagen. Die Polizei bittet die Bevölkerung mit einem Fahndungsfoto um Mithilfe bei der Suche nach einem Betrüger. Der Fall, wie ihn die Polizeibehörde in ihrem Presseportal schildert:

„Am 1. Juni betrat ein bislang unbekannter Mann eine Bank in der Innenstadt und bat um eine Bargeldauszahlung von seinem Konto. Da er nach eigenen Angaben seine Bankkarte vergessen hatte, wies er sich mit einem niederländischen Pass aus. Nachdem er sich legitimiert hatte, zahlte ihm ein Angestellter den Betrag von 4.900 Euro aus. Inzwischen steht fest, dass es sich bei der Person nicht um den Kontoinhaber handelte, sondern um einen Unbekannten, der einen gefälschten Pass vorgelegt hatte.

In Wuppertal aufgefallen

Mit der gleichen Masche versuchte der Betrüger eine Stunde später, in einer Wuppertaler Filiale der Bank eine Auszahlung. Als ein Angestellter misstrauisch wurde, gelang es dem Mann, unerkannt zu entkommen.

Eine Überwachungskamera fertigte Bilder von dem Mann, als er in der Hagener Bank war.

Ähnlicher Fall in Eckesey

Ein gleichgelagerter Fall hatte sich bereits am 10. Mai in einer anderen Bank in Eckesey zugetragen. Auch hier hatte sich der Betrüger mit einem niederländischen Pass ausgewiesen.“

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here