Bürgermeister Dieter Dzewas überreichte 37 Frauen, Männern und Kinder ihre Einbürgerungsurkunden. Foto: PSL
Bürgermeister Dieter Dzewas überreichte 37 Frauen, Männern und Kinder ihre Einbürgerungsurkunden. Foto: PSL

Lüdenscheid. (PSL) 37 Männer, Frauen und Kinder aus 14 unterschiedlichen Herkunftsländern – unter anderem  Grie­chenland, Türkei, Marokko, Irak, Libyen, Zypern und Ukraine – haben kürzlich die deutsche Staatsbürgerschaft durch Einbürgerung erhalten. Bürgermeister Dieter Dzewas begrüßte sie dafür zu einem Empfang im Ratssaal, an dem auch weitere Vertreter aus Verwaltung und Rat teilnahmen. In diesem feierlichen Rahmen überreichte der Verwaltungschef die Einbürgerungsurkunden und sprach seine Gratulation aus.

Test mit 33 Fragen

Dem Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft war in zahlreichen Fällen ein Test aus 33 Fragen vorausgegangen. Mindestens 17 davon mussten richtig beantwortet werden. Wer allerdings einen deutschen Schulabschluss nachweisen konnte, musste nicht an dem Test teilnehmen. 15 der eingebürgerten Personen sind in Deutschland geboren. Zwölf kamen in Lüdenscheid zur Welt. Mit der Einbürgerung haben alle ihr Bekenntnis zu dem Land abgelegt, in dem sie ihren Lebensmittelpunkt haben.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here