Hagen-Wehringhausen. Möglicherweise, so schreibt die Polizei in einem Pressebericht, habe am Montagvormittag (30. Mai) die Fernbedienung eines Transporters nicht richtig funktioniert, sodass ein Außendienstmitarbeiter seinen Firmenwagen an der Augustastraße kurzfristig unverschlossen abgestellt hätte. Jedenfalls sah der Firmen-Vertreter gegen 11.40 Uhr, wie ein junger Mann mit zwei Hilti-Koffern in die Unterführung zum Bodelschwinghplatz ging. Da realisierte er sofort, dass es sich nur um die Maschinen aus seinem Wagen handeln könne. Der Außendienstmitarbeiter lief hinterher, holte den jungen Mann ein und sprach ihn an. Der ließ daraufhin die Koffer stehen und rannte davon. Weil der Firmen-Vertreter der alarmierten Polizei eine gute Personenbeschreibung übermitteln konnte, wurde der mutmaßliche Dieb ganz in der Nähe schnell aufgegriffen und festgenommen.

Gerade erst aus dem Gefängnis

Laut Polizeibericht handelt sich um einen 26 Jahre alten Hagener, der aufgrund seiner Drogensucht schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten war. Erst wenige Tage zuvor war er aus dem Gefängnis entlassen worden; nun kam er zunächst wieder ins Polizeigewahrsam. Nach Abschluss der Vernehmungen und Ermittlungen konnte er in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen seinen Weg fortsetzen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here