Nach dem Unfall blockierte der Laternenmast die Straße. Foto: Polizei Hagen

Hagen (ots) Eine Autorfahrerin hat am Freitag gegen 24 Uhr einen Laternenmast an der Rathausstraße gefällt. Wie die Polizei mitteilt, war die 20-Jährige auf der Rembergstraße in Richtung Hagener Innenstadt unterwegs. Aufgrund eines Fahrfehlers stieß sie in Höhe des Hauses Rathausstr. Nr. 39 zunächst gegen den Bordstein der dortigen Mittelinsel und kollidierte anschließend mit einem Laternenmast. Dieser wurde in voller Länge „gefällt“ und blockierte dadurch den Einmündungsbereich Rathausstr./ Märkischer Ring.

Für die Unfallaufnahme musste deshalb der Bereich komplett gesperrt werden. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin verletzten sich bei dem Zusammenstoß leicht und mussten mit einem Rettungswagen in ein Hagener Krankenhaus gebracht werden. Der nicht mehr fahrbereite Renault wurde durch einen Abschleppdienst abgeschleppt, die Straßenlaterne durch die zuständige Firma entfernt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10000,-EUR.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here