Plettenberg. Die Rehasportabteilung des Schwimmvereins Plettenberg (SVP) ist Mitausrichterin des 2. Südwestfälischen Lymphtags am kommenden Samstag, 16. April. Dazu lädt Annette Dunker, 2. Vorsitzende des SVP, alle Interessierten ein. Sie schreibt in einer Pressemitteilung:

Nach dem erfolgreichen 1. Südwestfälischen Lymphselbsthilfetag in Plettenberg im vergangenen Jahr gibt es in diesem Jahr die Fortsetzung am kommenden Samstag, 16. April, in der Zeit von 9 bis 18 Uhr. Da der Märkische Kreis flächenmäßig sehr groß ist, möchten wir auch den Lip- und Lymphödempatienten im nördlichen Teil unseres Kreises die Chance auf solch eine gute Veranstaltung geben. Somit findet der 2. Südwestfälische Lymphtag in diesem Jahr mit Unterstützung des Schwimmvereins Plettenberg und dem Bundesverband der Lymphselbsthilfe e. V. in Iserlohn, Rotehausstraße 35, statt.

Das Thema Lip- und Lymphödem war lange ein Stiefkind der Medizin, doch seit neuem wird es öffentlich wahrgenommen, denn immer mehr Menschen stellen fest, dass auch sie betroffen sind. Wir sind überzeugt, dass Betroffene genauso viel für sich mitnehmen können wie Therapeuten, Ärzte oder anderes Fachpersonal, denn wir konnten hochkarätige Referenten zum Themenbereich „Die Probleme der Lymphversorgung“ gewinnen.

Patienten, deren Angehörige, Therapeuten, Ärzte und alle, die Interesse an diesem Thema haben, sind herzlich eingeladen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.sv-plettenberg.de, Telefon 02391-6096776 bzw. 0170-9803522 (Annette Dunker) oder www.lymphselbsthilfe.de

Programm

9.00 Uhr                Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Iserlohn Dr. Peter Paul Ahrens

9.30 Uhr                Vortrag: „Das Lymphödem – Herausforderung für Patient, Arzt, Therapeut und Sanitätshaus“, Referentin: Dr. med. Daniele-Desdemona Walinger, Gefäßchirurgin und Phlebologin, Hattingen

oder alternativ

Workshop: „Intermittierende Kompression – ein Hilfsmittel in der Ödemtherapie“, Referent: Erik Küppers, Arzt, Aachen

10.15 Uhr             Kaffeepause und Besuch der Hilfsmittelausstellung

10.45 Uhr             Vortrag: „Zusammenhänge erkennen“, Referent: John Hakman, Chirurg, Fußchirug (zert. GFFC), WundDiplomArzt, Weiterbildung Lymphologie, Iserlohn

oder alternativ

Workshop: „Easy Flossing“, Referentin: Andrea Liefländer, Physio- und Lymphtherapeutin, Hemer

11.30 Uhr             Vortrag: „Der Hürdenlauf zum flachgestrickten Kompressionsstrumpf“, Referentin: Gaby Topp, Orthopädietechnikermeisterin, Dozentin für Lip- und Lymphversorgung sowie Mammakarzinom, Menden

12.30 Uhr             Mittagspause und Besuch der Hilfsmittelausstellung

14.00 Uhr             Vortrag: „Empowerment von Lymphpatienten als Erfolgsfaktor der Therapie“, Referentin: Susanne Helmbrecht, Dipl.-Psychologin, 1. Vorsitzende Lymphselbsthilfe e. V., Herzogenaurach

oder alternativ

Workshop: „Strumpfauswahl, Anziehtechniken und Anziehhilfen“, Referentin: Gaby Topp, Orthopädietechnikermeisterin, Dozentin für Lip- und Lymphversorgung sowie Mammakarzinom, Menden

14.45 Uhr             Vortrag: „Probleme und Problemlösungen bei der physiotherapeutischen Behandlung von Lymphpatienten“, Referentin: Andrea Liefländer, Physio- und Lymphtherapeutin, Hemer

oder alternativ

Workshop: „Entstauungsgymnastik“, Referentin: Annette Dunker, zertifizierte Fachübungsleiterin Rehabilitation, Plettenberg

15.30 Uhr             Kaffeepause und Besuch der Hilfsmittelausstellung

16.15 Uhr             Vortrag: „Pflege der Haut in der Lymphologie“, Referentin: Angelika Braun, PTA, Plettenberg

17.00 Uhr             Fragestunde an die Referenten

18.00 Uhr             Ende

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here