Luther bewegt auch heute noch die Menschen. Der 2. Kreiskirchentag des Evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg stand ganz unter dem EIndruck von 500 Jahren Reformation. Fotos: Iris Kannenberg

Lüdenscheid. Luther bewegt auch heute noch die Menschen. Der 2. Kreiskirchentag des Evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg stand ganz unter dem EIndruck von 500 Jahren Reformation. Und hatte es in sich.

500  Jahre Reformation

Bei einem Mix aus Sonne, Wolken und Regen war die Lüdenscheider Innenstadt bestens besucht. Unter dem Motto „himmelwärts 2017“ trafen sich Gläubige und Nichtgläubige um gemeinsam ein großes Fest zu feiern, in dessen Mittelpunkt immer wieder Reformator Martin Luther und sein Credo: Sola scriptura, sola gratia (allein die Schrift, allein die Gnade) standen. Als Skulptur in weinrot und lila war er nicht nur auf der großen Hauptbühne zu finden, sondern begegnete den vielen hundert Gästen an den meisten der Stände, die auf Rathaus- und Sternplatz die Besucher mit vielen interessanten Angeboten lockten. Die Veranstalter hatten sich einiges einfallen lassen, um diesem friedlichen Fest den richtigen Schwung zu geben. Zwei große Bühnen und ein ausgefallenes Rahmenprogramm, bei dem man sogar richtig fliegen konnte, sorgten dafür, dass an diesem Tag keine Langeweile aufkam.

Der TACH! war den ganzen Tag vor Ort dabei und freut sich, seinen Lesern mit einer großen Galerie, einen adäquaten Eindruck von dem bunten Treiben auf dem Kreiskirchentag vermitteln zu dürfen!

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here