Halver. Aus „Midsummer Open Air“ wurde das „Hardcore Help Foundation Summer Festival“. Am 11. Juli geht es bereits zum zweiten Mal über die Bühne. Die Premiere 2014 war gleich ein großer Erfolg. Die Fans waren froh, dass nach dem Rückzug der „Midsummer Open Air“-Veranstalter ein Musik-Event im Halveraner Rathaus platziert werden konnte, das die ganze Bandbreite des Indie-Rocks repräsentiert. Gleichzeitig führt das Festival unter der Regie der Hardcore Help Foundation eine weitere Tradition der Vorgängerveranstaltung fort: Es ist „umsonst und draußen“.

Um 12 Uhr geht’s los. Anschließend werden insgesamt 14 Bands die Fans gut zehn Stunden mit Musik versorgen.

Wie immer geht die Post auf zwei Bühnen ab. Folgender Ablauf ist vorgesehen:

Hauptbühne:

12.15 – 12.45: My Turn

13 – 13.30: Thinner

13.15 – 14.15: Anchor

14.30 – 15: A Traitor like Judas

15.15 – 15.45: Cheap Drugs

16 – 16.30: Questions

17 – 17.30: Muncie Girls

18 – 18.45: Born from Pain

19.05 – 19.45: Kids Insane

20.25 – 21.05: Nasty

21.20 – 22: First Blood

Nebenbühne:

16.30 – 17: Coyotes

17.30 – 18: Ghost of Chance

18.35 – 19.05: Black Mantic

19.40 – 20.15: The August

Die Nebenbühne wird von deutschen Acts dominiert. Seinen internationalen Anspruch kann das Festival auf der Hauptbühne mit Bands aus den USA, Israel, Brasilien, Schweden, Großbritannien oder den Niederlanden untermauern.

Bands spielen ohne Gage

Alle Bands verzichten auf ihre Gage. Wie schon bei der Premiere dient das Summer Festival auch dieses Jahr wieder dem guten Zweck. Die Erlöse der Veranstaltung, für die kein Eintritt verlangt wird, fließen in Hilfsprojekte der Hardcore Help Foundation. 2014 wurden Projekte in Kenia unterstützt. In diesem Jahr wird ein Teil des Geldes für Projekte in Afrika verwendet. Ein anderer Teil fließt in die Unterstützung der Tafel und verschiedener Obdachlosenprojekte.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here