Unfall auf der Kreisstraße 5 in Höhe der Schmelzhütte Foto: Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Ein junger Autofahrer wurde bei einem Verkehrsunfall heute (Donnerstag) auf der Kreisstraße 5 schwer verletzt. An dem Unfall waren keine weiteren Fahrzeuge oder Personen beteiligt.

Gegen 15.20 Uhr wurden am heutigen Donnerstag die hauptberuflichen Kräfte der Feuerwehr Plettenberg zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Kreisstraße 5 in Richtung Landemert alarmiert. Ein 19-Jähriger war mit seinem PKW etwa in Höhe der Schmelzhütte vermutlich in Folge unangepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen, durchfuhr einen Graben und wurde anschließend vermutlich katapultartig über einen Erdwall ca. 70 Meter weiter auf eine Wiese geschleudert. Dabei überschlug sich das Fahrzeug offensichtlich mehrfach, worauf die schweren Beschädigungen am Fahrzeug hinweisen.

2016_09_08_photo_00000148Bei Eintreffen der Rettungskräfte hatte sich der Fahrer bereits selbstständig aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug befreit und musste zunächst notärztlich vor Ort versorgt werden, bevor er mit dem Verdacht auf schwere Verletzungen dem Plettenberger Krankenhaus zugeführt wurde.

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, klemmte die Batterien des Fahrzeuges ab und versuchte auslaufendes Motoröl mit Bindemittel aufzunehmen. Außerdem unterstützte sie die Unfallaufnahme der Polizei. Dabei kam auch die Drehleiter zum Einsatz, um Bilder von oben zur genaueren Rekonstruktion des Unfallherganges zu machen.

Nach der Bergung des Unfallfahrzeuges nahm die Feuerwehr abschließend das mit Öl verschmutzte Erdreich mit Schaufeln auf. Über eine Stunde dauerte der Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here