Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. Mit einem aggressiven und randalierenden 17-Jährigen hatten es Polizei und Straßenbahn zu tun. Laut Polizeibericht vom 31. Juli setzte der junge Mann seinem Verhalten noch einen obendrauf: Er übergab sich im Bus und beleidigte die Busfahrerin. Auch gegenüber der alarmierten Polizei verhielt sich der Beschuldigte verbal aggressiv; unter anderem schleuderte er den Beamten ein „Drecks-Bullen“ entgegen. Die Polizisten erteilten dem 17-Jährigen einen Platzverweis. Als die Beamten dann an dem Beschuldigten vorbeifuhren, spuckte der junge Mann in Richtung des Streifenwagens. Jetzt langte es: Zur Verhinderung von Straftaten wurde der Beschuldigte in Gewahrsam genommen. Aber noch auf der Fahrt dorthin ging er eine der eingesetzten Polizeibeamtinnen mit sexuellen Beleidigungen an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here