Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Märkischer Kreis (ots) – In der Silvesternacht rückten die Polizeibeamtinnen und -beamten des Märkischen Kreises insgesamt 156 Mal zu (Silvester-)Einsätzen aus. Die genannten Einsätze wurden im Zeitraum von 31.12.2014, 18:00 Uhr, bis 01.01.2015, 06:00 Uhr, wahrgenommen. Hierunter fielen Anlässe wie Ruhestörungen, Verkehrsdelikte, Streitigkeiten, Körperverletzungen, Brände, etc.

Im gleichen Zeitraum kontrollierte die Polizei 205 Verkehrsteilnehmer. Die Beamtinnen und Beamten hatten vor allem einen geschärften Blick auf mögliche Alkohol- oder Drogenverstöße. 52 Personen wurden zum Alkoholtest gebeten. In vier Fällen musste Verkehrsteilnehmern eine Blutprobe entnommen werden. In drei der vier Fälle lautete der Verdacht auf Drogenkonsum am Steuer.

Im vierten Fall hatte ein 19-jähriger Plettenberger durch sein auffälliges Fahrverhalten am Brockhauser Weg in Plettenberg auf sich aufmerksam gemacht. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch aus dem Fahrzeug. Der Alkoholtest verlief positiv. Der 19-Jährige wurde mit zur Wache genommen. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Führerschein noch vor Ort sicher.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here