Wer nicht in der 1. Reihe stand sorgte halt anders für einen freien Blick auf die Bühne am Alten Markt. Foto: Parnemann

Halver. Wie auch in den Vorjahren zeigte sich das Wetter am vergangenen Sonntag von seiner besten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein konnten rund 15.000 Besucher den Halveraner Herbst genießen. Und der Besuch hat sich gelohnt. Vom Kinderland über den Bauernmarkt und der Autoshow bis hin zum Bühnenprogramm und dem verkaufsoffenen Sonntag bekamen die Besucher einiges geboten.

Stadtmarketing sehr zufrieden

Hauptorganisator des Halveraner Herbstes ist das örtliche Stadtmarketing. Dessen Geschäftsführer Olaf Panne zeigte sich am späten Sonntagnachmittag sehr zufrieden: „Es lief alles reibungslos und wir schätzen, dass heute circa 15.000 Besucher hier waren. Das ist eine super Zahl und wir sind sehr zufrieden.“ Dazu gab es auch guten Grund, denn die Halveraner Innenstadt war gut gefüllt. Auch an den Attraktionen wie dem Kinderland auf dem Jugendheimplatz. Hier konnten Kinder im Alter bis zu 12 Jahren auf vielen Eventattraktionen toben, klettern und rutschen. Ein weiterer Höhepunkt für die kleinen Besucher waren auch die Tiere auf dem Bauernmarkt. Neben Kühen und Ziegen gab es auch andere Nutztiere zu bestaunen. Auch die Strohballenburg sorgte für viel Spaß.

Autoshow und Bauernmarkt Publikumsmagneten

Doch auch für Besucher ohne Kinder gab es auf dem Halveraner Herbst einiges zu sehen. So konnte man sich an zahlreichen Ständen mit allerlei Handgemachtem eindecken. Von Dekoration über Kleinmöbel bis hin zu leckeren Erzeugnissen von den Bauernhöfen der Region. Auch abseits des Bauernmarktes präsentierten sich entlang der Frankfurter Straße zahlreiche Händler und Dienstleister den Besuchern. An verschiedenen Ständen gab es auch das ein oder andere schnelle Essen auf die Hand. Auf dem Hof der Sparkasse konnten sich autointeressierte Besucher mit den Neuheiten verschiedener Autohäuser vertraut machen.

Bühnenprogramm am alten Markt

Bereits um 10 Uhr begann am „Alten Markt“ das musikalische Vorprogramm für den ökumenischen Gottesdienst, der um 10:30 Uhr begann. Gefolgt wurde er von den Halveraner Fanfaren der „Landsknechte“, die den Halveraner Herbst eröffneten. Über den Tag verteilt gab es ein buntes Musikprogramm von Chören, Gesangvereinen, Schlagersängern und Rockbands. Eines der Highlights am alten Markt war wohl auch der Auftritt von Schlagersänger Andre Klinkenberg, den viele Besucher aus TV und Radiosendungen kannten. Klinkenberg nutze die Zeit nach dem Konzert auch zum Verkauf seiner CDs, die er auf Wunsch signierte. Der Auftritt von der Schülerinnen und Schüler der Lindenhofschule mit Ihrem Programm „Herbstlieder“ sorgte in den Reihen der Besucher für viele stolze Eltern-Gesichter. Waren es doch 1. bis 4. Klässler die hier eine bunte Sammlung an Kinderliedern präsentierte. Akrobatisch wurde es dann mit dem Auftritt des Schlangenmädchens Lina, das im Rahmen einer Kontorsion-Schau schon beim Zusehen für den einen oder anderen Bandscheibenvorfall im Publikum sorgte.

Fotostrecke

[nggallery id=47]

 

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here