Die Trecker der Oldtimerfreunde Altenaffeln waren ein Hingucker beim Eröffnungsfest. Foto: Michelle Wolzenburg/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis/Balve. (pmk) Rund 1200 Besucher erlebten am Sonntag die offizielle Saisoneröffnung an der Luisenhütte in Balve-Wocklum. Die Sonne überstrahlte während des kompletten Tages die gelungene Veranstaltung.

Besser hätte das Wetter nicht sein können. Strahlender Sonnenschein begleitete die offizielle Saisoneröffnung an der Luisenhütte in Balve-Wocklum. Rund 1200 Besucher und Muttertags-Ausflügler wurden insgesamt gezählt. „Das war eine gelungene Eröffnung“, zog Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus beim Märkischen Kreis, zufrieden Bilanz. Den ganzen Tag über war es ein stetiges Kommen und Gehen an der historischen Hochofenanlage. Das Mitmach-Programm sorgte bei Jung und Alt für reichlich Kurzweil. Dass auch die Verpflegung bestens ankam, belegt, dass Kaffee und Kuchen sowie die angebotenen herzhaften Spezialitäten fast restlos ausverkauft waren.

Trecker, Pedelecs, Chorgesang

Landrat Thomas Gemke, Bäckermeister Carl Grote und Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper (von links) mit dem frischen Landbrot. Foto: Michelle Wolzenburg/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke, Bäckermeister Carl Grote und Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper (von links) mit dem frischen Landbrot. Foto: Michelle Wolzenburg/Märkischer Kreis

Tatkräftig mit angepackt haben auch Landrat Thomas Gemke und Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper. Sie unterstützten Bäckermeister Carl Grote bei der Herstellung des würzigen Bauernbrotes. Ständig dicht umlagert waren auch die Gießereivorführungen von Volker Allexi. Ein Hingucker vor allem für Technikbegeisterte waren die historischen Trecker, mit denen die Oldtimerfreunde Altenaffeln nach Balve-Wocklum gekommen waren. Gut genutzt wurden auch die Testfahrten mit bereitgestellten Pedelecs von der Luisenhütte zum Schloss Wocklum und zurück.

Der Frauenchor FemmeVokal aus Plettenberg unterhielt die Besucher an der Luisenhütte. Foto: Bernhard Schlütter
Der Frauenchor FemmeVokal aus Plettenberg unterhielt die Besucher an der Luisenhütte. Foto: Bernhard Schlütter

Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper und die Leiterin der Rollenden Waldschule, Maria Watermann, stellten den interessierten Jungen und Mädchen die Tiere des Waldes vor.  Für die musikalisch gelungene Umrahmung des Eröffnungs-Muttertags-Sonntags sorgten das Jagdhornbläsercorps des Hegerings Balve und der Frauenchor FemmeVokal aus Plettenberg.

Hier sehen Sie einen Beitrag von Balve-Film.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here